Erfolg ist die beste Motivation.

tip
Geschwister-Scholl-Straße 15
D - 07545 Gera / Thüringen
Telefon: +49 (0) 365 / 55242 - 0
Telefax: +49 (0) 365 / 55242 - 22
E-Mail: info(at)tip-innovation.de

arm

Aktuelles

21.07.2014

Förderung zur Unterstützung von Beleuchtungsanlagen auf LED-Technik nur noch bis 31.12.2014

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bietet für KMU interessante Fördermöglichkeiten, wenn sie in hocheffiziente Technologien zur rationellen Energieverwendung in Ihren Betrieb investieren. Zuschüsse gibt es...Mehr


Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bietet für KMU interessante Fördermöglichkeiten, wenn sie in hocheffiziente Technologien zur rationellen Energieverwendung in Ihren Betrieb investieren. Zuschüsse gibt es für Einzelmaßnahmen und systemische Optimierung im Programm:" Förderung von hocheffizienten Querschnittstechnologien".

Zu den Förderfähigen Einzelmaßnahmen zählen Ersatzinvestitionen, z.B. für:

  • Elektrische Motoren und Antriebe
  • Pumpen
  • Ventilatoren
  • Druckluftsysteme

Zusätzlich sind Investitionen zur Umrüstung von Beleuchtungssystemen auf LED-Technik, die im Zeitraum vom 1.Januar 2014 bis 31.12.2014 durchgeführt werden förderfähig.

Hier finden Sie eine Checkliste zur Antragstellung im Förderprogramm hocheffiziente Querschnittstechnologien.


↑ Schließen
03.07.2014

Bundeshaushalt 2015 vom Kabinett beschlossen- das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) wurde aufgestockt

Am 02.07.2014 hat das Bundeskabinett den Entwurf des Haushalts des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für das Jahr 2015 beschlossen. Wesentliche Eckpunkte des Papiers sind: Investitionen zielgerichtet...Mehr


Am 02.07.2014 hat das Bundeskabinett den Entwurf des Haushalts des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für das Jahr 2015 beschlossen.

Wesentliche Eckpunkte des Papiers sind:

  • Investitionen zielgerichtet ausbauen
  • Energiewende zukunftssicher umsetzen
  • Staatshaushalte solide finanzieren

Im neuen Haushaltsplan wurden die Mittel um 30 Mio. EUR auf rund 543 Mio. EUR aufgestockt. Mindestens 40% der Fördermittel sollen den neuen Ländern zugute kommen.

Mit mehr als 9 Mio. EUR werden im Beratungsprogramm go- Innovativ kleinere und mittlere Unternehemn bei Produkt-und Prozessinnovationen sowie bei der Reduzierung von Kosten für Rohstoffe und Material in Form von Gutscheinen für speziell ausgerichtete Beratngen unterstützt.

Die wesentlichen Eckpunkte zum Regierungsentwurf des Bundeshaushalts 2015, Einzelplan 09, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Stand 02.Juli 2014 finden Sie hier.

Details zu ausgewählten Haushaltsansätzen können dem beigefügt Tableau entnommen werden.


↑ Schließen
19.06.2014

Thüringen richtet Wirtschaftsförderung neu aus

In der neuen Förderperiode 2014-2020 richtet der Freistaat Thüringen seine Wirtschaftsförderung im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) neu aus. Ab dem 01.Juli 2014 gelten...Mehr


In der neuen Förderperiode 2014-2020 richtet der Freistaat Thüringen seine Wirtschaftsförderung im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) neu aus.

Ab dem 01.Juli 2014 gelten folgende Änderungen:

  • Abschaffung des bisherigen Auswahlverfahrens
  • Anhebung der Mindestinvestitionssumme von 100TEUR auf 250TEUR
  • stärkere Ausrichtung auf Fachkräftesicherung und Qualität der Arbeit
  • stärkere Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen

Die Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" GRW ist ein zentrales Instrument der nationalen regionalpolitik in Deutschland. Hauptziel der GRW ist, entsprechend den in den Regionen vorhandenen Entwicklungsmöglichkeiten, dauerhafte und hochwertige Arbeitsplätze zu schaffen und zu sichern.

Den aktuellen Koordinierungsrahmen der Gemeinschaftsaufgabe " Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" ab 1. Juli 2014 finden Sie hier.


↑ Schließen
02.06.2014

Förderung von energieeffizienten Produktionsprozessen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat innerhalb des Sondervermögens "Energie und Klimafonds" einen Energieeffizienzfonds aufgelegt. Mit dem Programm " Förderung von energieeffizienten und...Mehr


Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat innerhalb des Sondervermögens "Energie und Klimafonds" einen Energieeffizienzfonds aufgelegt. Mit dem Programm " Förderung von energieeffizienten und Klimaschonenden Produktionsprozessen" sollen, im Falle von Investitionen in Produktionsprozesse, die Mehrausgaben für besonders umweltverträgliche Lösungen anteilig erstattet werden.

Gefördert werden:

  • Produktionsprozess- und Produktionsverfahrensumstellungen auf energieeffiziente Technologien
  • effiziente Nutzung von Energie aus Produktionsprozessen oder Anlagen
  • sonstige Maßnahmen zur energetischen Optimierung von Produktionsprozessen

Antragsberechtigt sind Unternehmen des produzierenden Gewerbes mit Sitz oder Niederlassung in Deutschland.

Den Flyer zum Programm finden Sie hier.


↑ Schließen
23.05.2014

Kabinett beschließt Bundesbericht Forschung und Innovation 2014

Der Forschungs- und Innovationsstandort Deutschland hat in den letzten Jahren an Attraktivität gewonnen. Mit seiner gestiegenen Innovationskraft spielt Deutschland eine wichtige Rolle für das Wirtschaftswachstum in Europa. Im...Mehr


Der Forschungs- und Innovationsstandort Deutschland hat in den letzten Jahren an Attraktivität gewonnen. Mit seiner gestiegenen Innovationskraft spielt Deutschland eine wichtige Rolle für das Wirtschaftswachstum in Europa. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland in der Spitzengruppe im Rahmen der FuE Anteile am BIP.                                                                                                                                            Der Bundesbericht Forschung und Innovation(Download PDF) bietet einen umfassenden Überblick über Forschung und Innovation in Deutschland. Er stellt das deutsche Forschungs- und Innovationssystem auch in den internationalen Kontext.


↑ Schließen
23.04.2014

Tagungsprogramm für Mitteldeutschen Kunststofftag 2014 veröffentlicht

Der Organisator des Mitteldeutschen Kunststofftag 2014 hat in seiner Pressemitteilung vom 17.04.2014 das diesjährige Programm veröffentlicht. Anmeldungen sind bis spätestens 25. Mai 2014 unter  post@polymermat.de...Mehr


Der Organisator des Mitteldeutschen Kunststofftag 2014 hat in seiner Pressemitteilung vom 17.04.2014 das diesjährige Programm veröffentlicht. Anmeldungen sind bis spätestens 25. Mai 2014 unter  post(at)polymermat.de    möglich.

 


↑ Schließen
15.04.2014

Neue GRW-Fördergebietskarte veröffentlicht

?Bund und Länder haben die neue gesamtdeutsche Fördergebietskarte der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) beschlossen. Die Karte gilt vom 1. Juli 2014 bis zum 31. Dezember 2020...Mehr


?Bund und Länder haben die neue gesamtdeutsche Fördergebietskarte der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) beschlossen. Die Karte gilt vom 1. Juli 2014 bis zum 31. Dezember 2020 und legt fest, wo und in welcher Höhe in den nächsten sieben Jahren strukturschwache Regionen über die GRW gefördert werden.

 Nach der neuen Förderkarte verkleinert sich das deutsche Fördergebiet. Dies ist ein Zeichen der stärkeren wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland im europäischen Vergleich und führt im Ergebnis zu einer noch stärkeren Konzentration der Mittel auf strukturschwache Regionen.? (Quelle: BMWi-Pressemitteilung vom 11.04.2014 - http://www.bmwi.de/DE/Presse/pressemitteilungen,did=634944.html)

 Bund und Länder müssen nun zur Durchführung der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) einen Koordinierungsrahmen aufstellen. Der Koordinierungsrahmen enthält die grundsätzlichen Leitlinien der GRW; er legt die Instrumente, die Förderregeln und -sätze, die Verteilung der Bundesmittel auf die Länder sowie das Fördergebiet fest.


↑ Schließen
21.03.2014

Bundeswirtschaftsministerium startet neues Programm für energieeffieziente Produktionsprozesse

Seit Jahresbeginn 2014 ist die Richtlinie für die Förderung von energieeffizienten und Klimaschonenden Produktionsprozessen in Kraft und gilt bis zum 31.Dezember 2016. Gefördert werden investive Maßnahmen zur...Mehr


Seit Jahresbeginn 2014 ist die Richtlinie für die Förderung von energieeffizienten und Klimaschonenden Produktionsprozessen in Kraft und gilt bis zum 31.Dezember 2016.

Gefördert werden investive Maßnahmen zur Energieeffizienzsteigerung in gewerblichen und industriellen Produktionsprozessen.

zur Richtlinie


↑ Schließen
17.02.2014

Mitteldeutscher Kunsttstofftag 2014

Durch Innovationen einen Weg zu mehr Wertschöpfungstiefe aufzuzeigen soll das Ziel des Mitteldeutschen Kunststofftages 2014 sein. Die Veranstaltungh findet vor Fachpublikum am 03.-04.Juni 2014 in Erfurt statt. Anmeldung können...Mehr


Durch Innovationen einen Weg zu mehr Wertschöpfungstiefe aufzuzeigen soll das Ziel des Mitteldeutschen Kunststofftages 2014 sein. Die Veranstaltungh findet vor Fachpublikum am 03.-04.Juni 2014 in Erfurt statt.

Anmeldung können über www.polymermat.de/mkt2014 erfolgen.

Weitere Informationen finden Sie hier.


↑ Schließen
06.02.2014

Mittelverteilung der Bundesregierung auf die Länder abgeschlossen

Thüringen bleibt HandlungsfähigMehr


Eine neue Förderperiode (2014-2020) hat begonnen und der Umfang der EU-Förderung in  Thüringen steht nun fest.

"Die laufende Programmplanung für den EFRE und ESF hat enorme Bedeutung für die künftige Förderpolitik im Land?, sagte Thüringens Wirtschaftsminister Uwe Höhn.

Mit der Mittelverteilung hat Thüringen Einschnitte gegenüber der letzten Förderperiode zu verzeichnen, jedoch bleibt das Land handlungsfähig.

Die genauen Zahlen lesen Sie hier.


↑ Schließen
31.01.2014

Horizont 2020

Das Förderprogramm Horizont 2020 ist das Hauptinstrument der EU zur Förderung von Wissenschaft,technologischer Entwicklung und Innovation.Das Rahmenprogramm deckt ein breites thematisches Spektrum von der Grundlagenforschung bis...Mehr


Das Förderprogramm Horizont 2020 ist das Hauptinstrument der EU zur Förderung von Wissenschaft,technologischer Entwicklung und Innovation.Das Rahmenprogramm deckt ein breites thematisches Spektrum von der Grundlagenforschung bis zu marktnahen Innovationsmaßnahmen ab.

Lesen Sie hier welche Schwerpunkte das Programm hat und welche Regelungen bei der Antragstellung zu beachten sind.


↑ Schließen
16.01.2014

Jetzt bewerben: IQ Innovationspreis 2014

Bereits zum 10.Mal veranstalten die Wirtschaftsinitiative Mitteldeutschland und ihre Partner in Halle,Leipzig und Magdeburg den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland. Gesucht werden die besten Innovationen aus den Clustern...Mehr


Bereits zum 10.Mal veranstalten die Wirtschaftsinitiative Mitteldeutschland und ihre Partner in Halle,Leipzig und Magdeburg den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland. Gesucht werden die besten Innovationen aus den Clustern Automotive, Life Sciences, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft und Informationstechnologie.

Bewerbungen können bis zum 10.03.2014 kostenfrei unter www.iq-mitteldeutschland.de abgegeben werden.


↑ Schließen
01.01.2014

Neujahrsgrüße

Das Leben ist ein einziges Wiederanfangen. Hugo von Hofmansthal Wir wünschen allen ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Jahr 2014!Mehr


Das Leben ist ein einziges Wiederanfangen.

Hugo von Hofmansthal

 

Wir wünschen allen ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Jahr 2014!


↑ Schließen
19.12.2013

Weihnachtsgrüße

Zeit für Liebe und Gefühl,heute bleibts nur außen kühl!Kerzenschein und Plätzchenduft,Weihnachten liegt in der Luft! unbekannter Verfasser Wir wünschen unseren Geschäftspartnern und Ihren Familien besinnliche Weihnachtstage...Mehr


Zeit für Liebe und Gefühl,
heute bleibts nur außen kühl!
Kerzenschein und Plätzchenduft,
Weihnachten liegt in der Luft!
unbekannter Verfasser

Wir wünschen unseren Geschäftspartnern und Ihren Familien besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch in ein gesundes glückliches und erfolgreiches 2014!


↑ Schließen
10.12.2013

Neuer Rekord bei Forschungsausgaben der Wirtschaft

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in Essen erfasst durch regelmäßige Erhebungen die Leistungen, die bei Unternehmen und Forschungseinrichtungen für FuE erbracht werden. Jetzt ist der FuE-Datenreport 2013...Mehr


Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in Essen erfasst durch regelmäßige Erhebungen die Leistungen, die bei Unternehmen und Forschungseinrichtungen für FuE erbracht werden. Jetzt ist der FuE-Datenreport 2013 erschienen.

In einer Pressemitteilung des Stifterverbandes wird dargestellt, dass die deutschen Unternehmen 2012 mit insgesamt 53,8 Mrd EUR so viel Geld für interne Forschung und Entwicklung(FuE) ausgegeben haben, wie nie zuvor. Damit ist das Ziel, 3 % des Bruttoinlandsproduktes für FuE aufzuwenden, erreicht.


↑ Schließen